In Blog, Pressemitteilungen

Nicht nur eine gute Schulausrüstung ist für den Lernerfolg der Kids entscheidend, häufig sind es auch kleine Gesten, die motivierend wirken und das Lernklima verbessern.

Die Sommerferien sind wieder viel zu schnell vorbei? Das finden wir auch! Um unseren Kids den Start in das neue Schuljahr zu erleichtern, muss der Bedarf an Schulausrüstung gedeckt sein. Vor allem die angehenden Erstklässler benötigen eine gute Grundausstattung, mit der das Lernen Spaß macht.
Und diese muss nicht ausnahmslos neu sein, denn Schulausrüstung wird häufig nur eine kurze Zeit genutzt und ist gebraucht noch immer in einem guten Zustand. So sind bei Kindern beispielsweise traditionelle Schulranzen schnell „uncool“ und werden durch hippe Rucksäcke ersetzt, sie können daher also auch gebraucht verkauft und erworben werden. Auch Schreibtische und Stühle sind gebraucht in gutem Zustand zu bekommen und Schultüten werden meist nur einen einzigen Tag verwendet und daher auch nach diesem noch wie neu.

Nicht nur eine gute Schulausrüstung hilft dabei, den Spaß am Lernen bei den Schulkindern zu wecken, auch diese fünf kurzen Tipps helfen dabei:

  • Ein gutes Lernklima schaffen
    Wenn Menschen sich wohlfühlen, sind sie eher motiviert. Ein aufgeräumter Arbeitsplatz und eine ruhige Lernatmosphäre können dazu beitragen. Gesundes Essen und ein ausgewogenes Frühstück bilden die Grundlage, denn mit leerem Magen lässt es sich schlecht denken!
  • School-Life-Balance
    Ausreichend Pausen zwischen den Lerneinheiten sind wichtig, bevor der Kopf zu brummen beginnt. Sport kann hierbei wunderbar ablenken und überschüssige Energie verbrauchen. Selbst in stressigen Lernphasen kurz vor der nächsten Mathe-Arbeit hilft häufig schon eine kurze, bewegte Pause, um die Konzentration zu steigern.
  • Lernen nach Plan
    Ein gemeinsam erstellter Lernplan kann helfen, den Überblick zu behalten. Wichtig dabei ist, erledigte Aufgaben abzuhaken und gegebenenfalls kleine Belohnungen einzubauen. Das motiviert!
  • Die richtige „Lob-Dosis“ finden
    Häufig tun sich Eltern schwer, ein Lob auszusprechen. Dieses sollte jedoch nicht immer nur für gute Noten ausgesprochen werden, auch Engagement – unabhängig vom Ergebnis – sollte hervorgehoben werden. So merken die Kids, dass sie Erfolg selbst in der Hand haben und Fehler sowie Herausforderungen dazugehören.
  • Lerninhalte in den Alltag integrieren
    Die Lernbereitschaft lässt sich häufig steigern, indem den Kindern gezeigt wird, wo der trockene Schulstoff angewandt werden kann. So kann man Bruchrechnen ganz einfach mit einem Backrezept verbinden oder Vokabeln pauken mit dem Lieblingscomic auf Englisch. Denn Lernen kann man immer und überall.

Mit der richtigen Vorbereitung Ausstattung gelingt der Start ins neue Schuljahr für den Nachwuchs bestimmt. Gute, gebrauchte Ausstattung findet man auf den gängigen Portalen für Kleinanzeigen, wie Quoka.de. Dort lässt sich mit dem Verkauf der Dinge, die das eigene Kind nicht mehr braucht, auch nebenbei etwas Geld verdienen und man kann so zumindest einen Teil der Kosten wieder refinanzieren.

Über Quoka.de: 
Quoka.de ist Deutschlands großer Marktplatz für schnelles und unkompliziertes Kaufen und Verkaufen von Produkten und Dienstleistungen aus allen Bereichen des täglichen Lebens, von privat oder gewerblich – regional oder bundesweit mit mehreren Millionen Kleinanzeigen. Quoka.de ist eine Marke der österreichischen Russmedia mit Sitz in Schwarzach, Vorarlberg. Die Gruppe beschäftigt international über 1.000 Mitarbeiter an 28 europäischen Standorten.
Geschäftsführung: Thomas Brückmann, Daniel Zutavern